Pflanze und Vorratsschutz – Pflanzenschutz und Düngemittel

Biologische Pflanzenschutzmittel – Eine Alternative für den Handel?

Verbraucher fordern rückstandsfreie Lebensmittel und reagieren alarmiert auf den Insektenschwund. Einige Pflanzenschutzmittel stehen deshalb in der Kritik und Hersteller nehmen risikoarme Alternativen, wie biologische Pflanzenschutzmittel oder Biostimulantien ins Sortiment. Am Beispiel von Mais und Kartoffel wird in diesem Seminar das Potential von Biopestiziden aufgezeigt, aktuelle Präparate vorgestellt und Fragen zu Anwendung, Lagerung und Handel diskutiert.

Themenübersicht

  • Potential von Biopestiziden im konventionellen, integrierten und ökologischen Anbau
  • aktuelle biologische Präparate
  • Wartezeiten, Resistenzmanagement, Wirksamkeit
  • Beratungswissen
  • technische Fragen zu Anwendung und Lagerung
  • Potential von Biopestiziden im konventionellen, integrierten und ökologischen Anbau
  • aktuelle biologische Präparate
  • Wartezeiten, Resistenzmanagement, Wirksamkeit
  • Beratungswissen
  • technische Fragen zu Anwendung und Lagerung

Ihre Vorteile

  • Reagieren Sie frühzeitig auf veränderte politische Rahmenbedingungen
  • lernen Sie Alternativen zum konventionellen Pflanzenschutz kennen
  • Erkennen Sie Potentiale für Absatzmöglichkeiten

Zielgruppe
Händler, die sich über biologischen Pflanzenschutz informieren möchten oder bereits vertreiben

Termine
17.09. – 18.09.2019 / BPS 191

Seminargebühr
480 € Mitglieder
620 € Nicht-Mitglieder
zzgl. gesetzl. MwSt., zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Weitere Infos

Dozenten:
Brigitte Kranz, Frank Volk, Wilhelm Beitzen-Heineke
Fragen zum Seminar?
Frederike Imbusch

zur Anmeldung
zurück zur Übersicht