Aus- und Fortbildung

Förderungslehrgang Landhandel

Der Förderungslehrgang für den Landhandel vermittelt die Grundlagen des Agrarhandelsgeschäftes für Auszubildende und NeueinsteigerInnen. Die agrarspezifischen Inhalte stellen eine gute Grundlage für die Abschlussprüfungen der Auszubildenden dar. Die Inhalte werden im Laufe des Lehrgangs durch schriftliche und mündliche Prüfungen überprüft und gefestigt.

Mit Unterstützung der

Themenübersicht

  • Arbeitsabläufe in der Landwirtschaft
  • Biologie der Pflanze
  • Getreidekunde
  • Grundlagen der Lagerung
  • Bodenkunde
  • Düngemittelkunde
  • Pflanzenschutz
  • Pflanzenzüchtung und Saatgutkunde
  • Tierernährung
  • Futtermittelkunde
  • Analytik im Labor
  • Agrarmarktkunde und Agrarpolitik
  • Getreidehandel und Verträge
  • Qualitätsmanagement
  • Kommunikation und Feedback
  • Lerntechniken
  • Arbeitsabläufe in der Landwirtschaft
  • Biologie der Pflanze
  • Getreidekunde
  • Grundlagen der Lagerung
  • Bodenkunde
  • Düngemittelkunde
  • Pflanzenschutz
  • Pflanzenzüchtung und Saatgutkunde
  • Tierernährung
  • Futtermittelkunde
  • Analytik im Labor
  • Agrarmarktkunde und Agrarpolitik
  • Getreidehandel und Verträge
  • Qualitätsmanagement
  • Kommunikation und Feedback
  • Lerntechniken
zurück zur Übersicht

Zielgruppe
Auszubildende und neue MitarbeiterInnen aus Landhandelsbetrieben (für den größtmöglichen Nutzen empfehlen wir die Teilnahme bereits im 2. Ausbildungsjahr)

Termine
09.01. – 28.01.2022 | FÖL 221

Seminarpreis
1.250 € Mitglieder
2.500 € Nicht-Mitglieder
85 € Prüfungsgebühr
zzgl. gesetzl. MwSt., inkl. Unterkunft im Mehrbettzimmer und Verpflegung, DZ oder EZ mit Aufschlag
Weitere Infos

Fragen zum Seminar?
Frederike Imbusch

zur Anmeldung

Agrarwirtschaft für Quereinsteiger | Basiswissen

Bürokräfte und QuereinsteigerInnen erhalten einen intensiven Einblick in die Grundlagen in Landwirtschaft und Agrarhandel. Die TeilnehmerInnen werden in die Lage versetzt, den Kunden Landwirt besser zu verstehen, Zusammenhänge in der Agrarbranche einzuordnen und lernen die Produktwelt des Agrarhandels kennen. Der Lehrgang schließt mit einer Abschussprüfung ab.

Themenübersicht

  • Arbeitsabläufe in der Landwirtschaft
  • Biologie der Pflanze
  • Boden- und Düngemittelkunde
  • Pflanzenschutz
  • Saatgutkunde
  • Getreidekunde und -analytik inkl. Laborarbeit
  • Qualitätsmanagement
  • Grundlagen der Tierernährung
  • Futtermittelkunde
  • Arbeitsabläufe in der Landwirtschaft
  • Biologie der Pflanze
  • Boden- und Düngemittelkunde
  • Pflanzenschutz
  • Saatgutkunde
  • Getreidekunde und -analytik inkl. Laborarbeit
  • Qualitätsmanagement
  • Grundlagen der Tierernährung
  • Futtermittelkunde
zurück zur Übersicht

Zielgruppe
Bürokräfte und QuereinsteigerInnen aus Landhandelsbetrieben

Termine
07.02. – 11.02.2022 | FÖB 221

Seminarpreis
595 € Mitglieder
795 € Nicht-Mitglieder
85 € Prüfungsgebühr
zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Weitere Infos

Dozenten:
Heike Rautenschlein, Kira Meiß, Volker Uhlemann, Jörg Garrelts, Torsten Graßhoff, Jost Rautenschlein, Frederike Imbusch

Fragen zum Seminar?
Frederike Imbusch

zur Anmeldung

Ausbildung der Ausbilder | IHK-Zertifikatslehrgang | Blended Learning

Unser AdA-Kurs (Online- und Präsenzunterricht) ist eine Weiterbildung für MitarbeiterInnen aus Unternehmen und Betrieben, die sich beruflich weiterentwickeln möchten, Interesse an der Ausbildung der Auszubildenden haben und die Befähigung zur Ausbildung erlangen oder die Tätigkeit als Ausbildungsbeauftragte übernehmen möchten. Wir bereiten Sie innerhalb von fünf Tagen im Onlineunterricht und zwei Präsenztagen auf die Ausbildereignungsprüfung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor. Mit dem AdA-Schein erwerben Sie eine bundesweit anerkannte Qualifikation.

Themenübersicht

  • Allgemeine und gesetzliche Grundlagen
  • Planung der Ausbildung
  • Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden
  • Ausbildung am Arbeitsplatz
  • Förderung des Lernprozesses
  • Ausbildung in der Gruppe
  • Abschluss der Ausbildung
  • Allgemeine und gesetzliche Grundlagen
  • Planung der Ausbildung
  • Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden
  • Ausbildung am Arbeitsplatz
  • Förderung des Lernprozesses
  • Ausbildung in der Gruppe
  • Abschluss der Ausbildung

Hinweise
Der Vorbereitungskurs gliedert sich in ein Onlineseminar vom ergänzt durch zwei Präsenztage auf der Burg. Die Anmeldung zur IHK-Prüfung erfolgt selbstständig durch die Teilnehmer bei der jeweiligen Wunsch-IHK.

Voraussetzung
Zur Ausbilderprüfung vor den Industrie- und Handelskammern wird zugelassen, wer eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem kaufmännischen oder technisch-gewerblichen Beruf oder eine ähnliche Qualtifikation nachweisen kann. Bitte informieren Sie sich hierüber vorab bei Ihrer Wunsch-IHK.

zurück zur Übersicht

Zielgruppe
zukünftige AusbilderInnen

Termine
Online: 21.02. – 25.02.2022 | AEW 221-001
Präsenz: 07.03. – 08.03.2022 | AEW 221-002

Seminarpreis
570 € Mitglieder
660 € Nicht-Mitglieder
zzgl. gesetzl. MwSt., zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Weitere Infos

Dozenten:
Regina Oldenburg

Fragen zum Seminar?
Frederike Imbusch

zur Anmeldung

Ausbildung der Ausbilder | IHK-Zertifikatslehrgang

Fachlich qualifizierte Mitarbeiter werden immer wichtiger im hart umkämpften Markt. Den Grundstein dafür legt eine gewissenhafte und professionelle Ausbildung. Im Kompaktseminar erlangen die Mitarbeiter eine praxisnahe Qualifikation mit berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnissen, die sie später als Ausbilder benötigen und steigern dadurch die Qualität der Ausbildung im Unternehmen. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein IHK-Zertifikat.

Themenübersicht

  • Allgemeine und gesetzliche Grundlagen
  • Planung der Ausbildung
  • Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden
  • Ausbildung am Arbeitsplatz
  • Förderung des Lernprozesses
  • Ausbildung in der Gruppe
  • Abschluss der Ausbildung
  • Allgemeine und gesetzliche Grundlagen
  • Planung der Ausbildung
  • Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden
  • Ausbildung am Arbeitsplatz
  • Förderung des Lernprozesses
  • Ausbildung in der Gruppe
  • Abschluss der Ausbildung

Ihre Vorteile

  • Kompaktlehrgang mit nur 8 Tagen à 8 Stunden
  • praxisnahe Ausbildung mit Beispielen aus dem eigenen Betrieb
  • erfahrene Dozenten mit langjähriger Erfahrung mit der IHK
  • hohe Erfolgsquote in der Abschlussprüfung
  • mehr als 600 erfolgreiche Absolventen

Voraussetzung
Zur Ausbilderprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Braunschweig wird zugelassen, wer eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem kaufmännischen oder technisch-gewerblichen Beruf nachweisen kann.

zurück zur Übersicht

Anmeldeschluss ist
6 Wochen vor dem
Seminarbeginn!

Zielgruppe
zukünftige Ausbilder

Termine
30.08. – 08.09.2021 | ADA 211

Seminarpreis
650 € Mitglieder
750 € Nicht-Mitglieder
210 € IHK-Prüfungsgebühr
zzgl. gesetzl. MwSt., zzgl. Unterkunft und Verpflegung
ggf. sind Preisänderungen bei Prüfungsgebühren der IHK möglich
Weitere Infos

Dozenten:
Hartwig Brunn, Klaus Hielscher

Fragen zum Seminar?
Frederike Imbusch

zur Anmeldung

Frustfrei ausbilden | Workshop

Viele an der Ausbildung beteiligte MitarbeiterInnen fragen sich häufig, woran im Arbeitsalltag die Umsetzung verschiedener Aufgaben scheitert und wie man dies verhindern kann. Für eine gute Ausbildung verantwortlich zu sein bedeutet weitaus mehr, als alle wichtigen Inhalte eines Berufes praktisch zu vermitteln. Auch das Zwischenmenschliche und die Art der Zusammenarbeit müssen passen. Gerade hier sind Frust und Stress leider oft vorprogrammiert. In diesem Workshop lernen die TeilnehmerInnen, wie Sie durch gezielte und individuelle Maßnahmen sowohl für sich als auch die Azubis Reibungspunkte vermeiden und so für ein besseres und effizientes Arbeitsklima sorgen können. So investieren Sie in die Qualität der Ausbildung, das Arbeitsklima und binden nachhaltig Ihre MitarbeiterInnen.

Themenübersicht

  • Struktur schaffen
  • Erwartungshaltung zwischen AusbilderIn und Azubi
  • Respekt, Vertrauen und Verantwortung
  • Delegieren lernen
  • Feedback und Konfliktmanagement
  • Abstimmung über mehrere Arbeitsbereiche hinaus und mit KollegInnen
  • Struktur schaffen
  • Erwartungshaltung zwischen AusbilderIn und Azubi
  • Respekt, Vertrauen und Verantwortung
  • Delegieren lernen
  • Feedback und Konfliktmanagement
  • Abstimmung über mehrere Arbeitsbereiche hinaus und mit KollegInnen

Zielgruppe
Ausbildungsbeauftragte und Teammitglieder

Termine
21.09. – 22.09.2021 | FFA 212

Seminarpreis
450 € Mitglieder
580 € Nicht-Mitglieder
zzgl. gesetzl. MwSt., zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Weitere Infos

Dozenten:
Regina Oldenburg

Fragen zum Seminar?
Frederike Imbusch

zur Anmeldung